Tote Sonnen – Gruppe ArcNet

Alfi

Johan „Alfi“ Alfonso Wahlrab ist ein menschlicher Gesandter. Zu der Gruppe stieß er ehr zufällig, als die Gruppe den Kult des Verschlingers durch den Dschungel auf Castrovel verfolgte. Sein Schiff stürzte in der Nähe ab und die Gruppe nahm ihn dort auf. Alfi vertraut eher seinem gewitzten Verstand und überzeugenden Worten, als schlagkräftigen Waffen, wodurch er schon oft aus scheinbar ausweglosen Situationen entkommen konnte, wo andere einen riskanten Kampf angezettelt hätten.


Detto

Detto ist ein Mechaniker vom Volk der Ysoki. Ursprünglich als Mechaniker an einem der zahlreichen Docks der Absalom-Station tätig, trat Detto den Sternenkundschaftern bei.


Lazuli

Lazuli ist eine androidische Technomagierin. Hergestellt wurde sie auf dem Planeten Eox von einer Jiang-Schi-Vampirin namens Zira Vesch unter dem Namen Magisch Verstärkte Human-Analoge Einheit Nummer 18. Nachdem sie von dort geflohen war, und sich eine Zeit lang in der Diaspora versteckt hielt, schloss sie sich den Sternenkundschaftern an.
Während der Nachforschungen um eine eventuell existierende Superwaffe, den Stellardegenerator, traf sie auf ihren „Bruder“, Lapis, oder „Magisch Verstärkte Human-Analoge Einheit Nummer 17“. Er bot ihr an, sofern sie den Angriff seiner Kampfjäger und seines Zerstörers „Blutiges Banner“ überlebte, nach Eox zu kommen um sich wieder ihrem Erbauer und somit der Leichenflotte anzuschließen.
Obwohl dies natürlich keine Option für sie darstellt, führten die Nachforschungen die Gruppe nach Eox, den Heimatplaneten, den sie nur sehr widerwillig noch einmal betrat.


Merekan

Merekan ist ein Aspirant vom Volk der Grauen. Über die Grauen ist wenig bekannt, und auch Merekan weiß nicht, warum er eines Tages gefesselt in einem Nebenzimmer des Büros der Anführerin einer als Schattenfürsten bekannten Bande, Ferani Nadaz, aufwachte.
Die Ermittlungen des Mord an Sternenkundschafter Duravor Kriel führte die Gruppe zu den Schattenfürsten. Im Zuge der Konfrontation mit Ferani Nadaz befreiten sie auch Merekan, welcher sich als fähiger Heiler der Gruppe anschloss.
Was ihm an kämpferischen Geschick fehlt, gleicht er durch seine hoch entwickelten geistigen Fähigkeiten aus. Im Kampf vertraut er eher seinem gefürchteten Gedankenstoß, statt der Pistole.


Necor

Necor Gin Gemis Measti Rae aus der Sippe Vi – oder kurz Necor – ist ein Solarier vom Volk der Kasatha. Als Solarier beherrscht er sowohl Photonen als auch Gravitation in seiner Umgebung. Schwer gerüstet und mit diesen kosmischen Kräften als Verbündetem steht er im Kampf in der ersten Reihe.


Pippa

Pippa Skippleslip ist eine Agentin vom Volk der Skittermander.

Pippa Skippleslip ist eine Skittermander, die der festen Überzeugung ist, Käse
sei das wunderlichste, aufregenste und wichtigste Element des Universums.
Ihr Fell ist lang, zottelig und von violetter Farbe. Unter ihrem dritten linken Arm
ist das Fell dunkelgrün. Dort befindet sich auch ihre einzige kitzelige Stelle.
Bedingt durch ihre Rasse ist sie nicht dazu in der Lage das Konzept
permanenter Regierung zu begreifen.
Die meiste Zeit über wirkt sie eher zurückhaltend, dabei ist sie einfach in
Gedanken, wie sie bei Problemen am besten helfen kann. Hin und wieder gibt
es aber auch ganz abgedrehte fünf Minuten…

Als kleiner Welpe schon war Pippa – rassenbedingt – unglaublich verfressen.
Alles, was annähernd essbar wirkt, wurde mindestens angeknabbert.
Im Alter von 4 Jahren war sie einmal unterwegs und ein Nufriend bot ihr etwas
an mit einem sehr „driften“ Geruch. Es war etwas weiches, löchriges, was sie
noch nie zuvor gesehen hatte. Käse.
Vorsichtig nahm sie den Käse und probierte ein Stück. Seitdem glaubt sie
felsenfest, es müsse einen Gott geben. Etwas so unglaubliches wie Käse kann
kein Produkt normaler Lebensformen sein. Pippa nennt ihren Gott liebevoll
„Grana Padano“. Wann immer ihr ein Stück Käse angeboten wird, verliert sie
vollständig ihre Beherrschung.

Kurz nach ihrem siebten Geburtstag verließ Pippa Vesk-3 mit dem Ziel,
möglichst vielen Leuten zu helfen – als Buchhalterin.
Aufgrund einer Stellenanzeige verschlug es sie nach Absalom-Station. Dort
bekam sie immer häufiger ganz abgedrehte Aufträge, in denen sie Personen
aufspüren und umlegen musste. Irgendwann bemerkte sie, „Buchhalter“ war
das Codewort für Auftragskiller! Aber die Arbeit als solche erfüllte sie und sie
lernte sehr schnell auf diesem Gebiet.
Nachdem leider ihre eigenen Auftraggeber zur Strecke gebracht worden sind,
schloss sie sich der Gemeinschaft der Sternenkundschafter an.
Ihre Lieblingswaffe ist das Scharfschützengewehr, mit dem sie am liebsten aus einer Deckung heraus den Feind kalt stellt, bevor dieser überhaupt von ihrer Anwesenheit erfährt.